SAFOS Basic Gate

Spezielle Türkonstruktionen erlauben eine strikte Personenvereinzelung mit genauer Kontrolle darüber, welche Personen einen Bereich betreten oder verlassen können.
 
Individuell an die Situation und Bedürfnisse angepasste Spezialkonstruktionen für die erarbeiteten Konzepte fertigt die SAFOS AG in der firmeneigenen Produktion in Wangen bei Dübendorf.
 
Die Konstruktionslösungen zeichnen sich durch Schutz, Funktionalität und Design aus.
 
Sämtliche Anlagen sind so konstruiert, dass weder Warenfluss noch Fluchtwege beeinträchtigt werden.
 
Die SAFOS Pendelschleuse ist in Modulbauweise aufgebaut. Die einzelnen Segmente sind robust konstruiert und aus Stahl technisch so gestaltet, dass sie langfristigen Schutz schafft.  


 
SAFOS Basic Gate ist in Modulbauweise aufgebaut. Die einzelnen Segmente sind robust konstruiert und aus Stahl technisch so gestaltet, dass sie Schutz für folgende Massnahmen darstellen:

  • Brandschutz EI30 - EI90
  • Fluchtwegnorm EN179
  • Einbruchhemmung SN EN1627  - SN EN1630 / RC1 - RC4
  • Durchschusshemmung bis FB4
  • Brandabschluss VKF
  • Rauchschutz
Wo ist die Basic Gate sinnvoll?

Bei Eingängen zu sensiblen Räumen, bei Personaleingängen, bei Eingängen aus einem öffentlich zugänglichen Treppenhaus, bei Neben- und Diensteingängen, bei Zugängen aus dem Hauptgebäude zu Tiefgaragen und Einstellhallen, bei Heupteingängen, die Kontrolle erforden.

Diese Orte sollten geschützt werden:

  • Kommunikationszentren
  • Rechenzentren
  • Forschungslabors
  • sterile Räume
  • technische Entwicklungsbüros
  • Alarm- und Bewachungszentralen
  • Räume mit Wertsachen und deren Verarbeitung
  • Kassenzugänge
  • Hinterräume von Geldautomaten und Nachttresoren
  • Archive mit wichtigen Dokumenten
  • wertvolle Warenlager
  • Personaleingänge
  • Zonenübergänge


1. Betreten der Vereinzelungskabine
2. Persönliche Identifikation
3. Ein– bzw. Austritt in die Schutzzone
4. Vollöffnung und Warentransport und
    hindernisfreien Zu-/Austritt
 




« Zurück